Fachmagazin Schloss- und Beschlagmarkt

Magazin

Teilen auf:

Fachzeitschrift Schloss + Beschlagmarkt

Das Wirtschaftsmagazin für die Baubeschlag- und Sicherheitsbranche

Inhalte der aktuellen Ausgabe Die Lage ist besser als erwartet: Die Corona-Pandemie hat weltweit zu einem Shutdown geführt und die wirtschaftlichen Abläufe durcheinander gebracht. Der Schloss- und Beschlagmarkt hat eine Umfrage unter einigen Herstellern der Beschlag- und Sicherheitsbranche durchgeführt. Mit den Antworten will die Redaktion grob skizzieren, welche Veränderungen und Auswirkungen es bei ihnen gab.

Mit 19 Jahren ist der Fachverband Türautomation (FTA) ein recht junger Verband, in dem sich führende Hersteller von Automatiktüren, Sensoren und Antrieben zusammengeschlossen haben. Sie haben sich das Ziel gesetzt, umfassend und lösungsorientiert zu beraten, gleichbleibend hohe Qualitätsstandard zu gewährleisten und über die vielseitigen Anwendungsmöglichkeiten zu informieren. Damit soll der Einsatz von automatischen Türsystemen mehr und mehr zum planerischen Selbstverständnis gemacht werden, was aufgrund der Corona-Pandemie noch mal eine weitere Komponente erhalten hat, die selbst der Verband vermutlich ursprünglich so nicht bedacht hatte. Ein Grund mehr, den Vorstandsvorsitzenden Michael Andlauer und den Geschäftsführer Olaf Heptner zu interviewen.

Mit Innovationsgeist und Flexibilität haben drei Unternehmen gemeinsam auf die Corona-Krise reagiert. Das Metallbauunternehmen ms-Industrieservice aus Betzdorf, die Wezek Service GmbH aus Leverkusen sowie das Siegener Start-up NeurologIQ haben in kurzer Zeit eine modulare Zugangskontrolle für Personen in Gebäuden entwickelt.

Regelrecht entfaltet hat sich jetzt Meusel & Beck in Nürnberg. Das 119 Jahre alte Unternehmen hat Anfang dieses Jahres sein zu klein gewordenes, traditionelles Domizil in der Nürnberger Innenstadt verlassen und ein neues Firmengebäude im Westen der fränkischen Stadt bezogen. Die Redaktion war vor Ort und hat sich dort mal umgeschaut.

Seit bereits 50 Jahren gibt es nun die Nüßing GmbH. Eigentlich ein Grund zum Feiern, aber wie so häufig derzeit: Die Feierlichkeiten wurden wegen Corona auf das kommende Jahr verschoben. Aber für einen Rückblick ist es genau der richtige Zeitpunkt.

Im Jahr 2019 ist das BIP in den Niederlanden noch um 1,8 Prozent gewachsen, doch die Corona-Pandemie würgte das seit sechs Jahren ununterbrochene Wirtschaftswachstum jäh ab. Auch die Niederländer erleben 2020 den stärksten Wirtschaftseinbruch seit dem Krieg. Es wird ein Rückgang um knapp sieben Prozent prognostiziert. Holger Koch, stellvertretender Geschäftsführer des Fachverbandes Schloss- und Beschlagindustrie (FVSB), blickt für den Schloss + Beschlagmarkt zu unseren westlichen Nachbarn.

Hinter einem Welterfolg steckt oft eine einfache, aber sehr gute Idee. So wie bei KNX, dem System, das in diesem Jahr seinen 30sten Geburtstag feiert – das ursprünglich „Instabus“ hieß, danach „EIB“ und dann „Konnex“.

Zum Juli 2020 hat Maria Hasselman den Staffelstab der Light + Building an Johannes Möller übergeben. Und das laut Messe wie sich das im Hochleistungssport gehört im Sprint. Zeit genommen haben sich der bisherige und der künftige Kopf der Weltleitmesse trotzdem. Und zwar für ein Gespräch miteinander.

Beschläge währen zwar fast ewig, aber mit der richtigen Beschichtung sind sie korrosionsbeständig und bleiben langfristig geschmeidig sowie leichtgängig. Das spürt der Verarbeiter beim Anschlagen sowie der Endkunde in der täglichen Bedienung. Das Geheimnis soll der neue Oberflächenschutz mit Selbstheilungskraft von Maco sein, dem „Silverlook-Evo“.