Online-Plattform zum Ideentausch von Aluprof. Quelle: Aluprof
Respekt für die Umwelt ohne Einschränkung architektonischer Visionen. Quelle: Aluprof

Bauelemente

03. September 2021 | Teilen auf:

Online-Plattform zum Ideentausch von Aluprof

Unter dem Namen „Future Builders“ startet Aluprof S.A. eine neue Plattform, die Architekten, Städteplanern, Designern und anderen Experten der Baubranche die Möglichkeit zum Lernen, Weiterentwickeln und gegenseitigen Austausch gibt.

Das Projekt zielt darauf ab, Raum für substanzielle Diskussionen über die Zukunft der globalen Architektur im Kontext des nachhaltigen Bauens zu schaffen. Dafür hat sich der Anbieter renommierte Partner wie den Stararchitekten Álvaro Siza und das Architektur- und Designbüro Zaha Hadid gesichert.

„Um den Auswirkungen des Klimawandels entgegenzuwirken, muss sich die Bauindustrie dem Kampf für eine bessere Zukunft anschließen“, so der Vorstandsvorsitzende Tomasz Grela. „Die Entwicklung neuer Technologien sollte ebenso wichtig sein wie der Schutz der Umwelt, der natürlichen Ressourcen und der Auswirkungen auf die Gesellschaft. Deshalb ist die Vision einer nachhaltigen Unternehmensentwicklung, über die wir bei Future Builders Treffen sprechen wollen, so relevant.“

Fünf Online-Treffen mit Interviews sind geplant. Die Teilnehmer bringen sich mithilfe des Live-Chats ein, und im Anschluss findet eine „Q&A-Session“ statt. Infos sowie eine Anmeldung zum Projekt finden Interessenten hier: https://www.future-builders.com.