PCS startet mit stabilem Umsatz ins neue Geschäftsjahr. Quelle: PCS Systemtechnik
Der Zutrittsleser wurde sowohl mit dem German Innovation Award als auch dem German Design Award 2021 ausgezeichnet. Quelle: PCS Systemtechnik

Beschlag- und Sicherheitstechnik

29. September 2021 | Teilen auf:

PCS startet mit stabilem Umsatz ins neue Geschäftsjahr

Zum 30. Juni 2021 beendete die PCS Systemtechnik, nach eigenen Angaben ein führender deutscher Hersteller von Hard- und Software für Zutrittskontrolle und Zeiterfassung, das Geschäftsjahr 2020/21 mit einem Wachstum auf 22,1 Millionen Euro im Auftragseingang. Trotz des schwierigen Marktumfeldes wurde ein positiver Umsatz von 21 Millionen Euro erreicht.

Das wachstumsstärkste Segment „Zutrittskontrolle“ legte 3,9 Prozent zum Vorjahresniveau zu – nicht zuletzt durch die Einführung weiterer innovativer Produkte, heißt es. So wurde der Anbieter beispielsweise für den Zutrittsleser „Intus 700slim“ mit dem German Innovation Award und dem German Design Award ausgezeichnet. Auch die neue Produktserie „Intus Flex“ überzeugte. Die mechatronischen Schließsysteme werden über eine Funkanbindung mit der Online-Zutrittskontrolle vernetzt.

Durch eine vorausschauende Lagerhaltung konnten alle Lieferverpflichtungen im Kerngeschäft der Intus Terminals und Leser eingehalten werden. Da Dienstleistungsprojekte aufgrund der Kontaktbeschränkungen teilweise zeitlich verschoben wurden, werden sie erst im aktuellen Geschäftsjahr realisiert, heißt es weiter.