PIV prüft Hangschlösser.
Prüfung von mechatronischen Hangschlössern und deren Schlüsseln. (Quelle: Prüfinstitut Schlösser und Beschläge)

Beschlag- und Sicherheitstechnik

15. June 2022 | Teilen auf:

PIV prüft Hangschlösser

Hangschlösser und Hangschlossbeschläge werden beim Prüfinstitut Schlösser und Beschläge Velbert (PIV) nach der EN 12320 beziehungsweise der EN 16864 geprüft. Die EN 12320 beschreibt die anzuwendenden Prüfverfahren für diese Produkte und legt unter anderem Anforderungen an die Leistungsfähigkeit, Festigkeit, Dauerhaftigkeit, Korrosionsbeständigkeit und Sicherheit von Hangschlössern fest. Bei der Sicherheit wird unter anderem der Widerstand gegen manuellen Angriff auf das Hangschlosses geprüft. Ein weiterer Teil des Prüfverfahrens ist eine Prüfung des Bügels unter anderem auf Zug-, Verdreh-, Schneid-, Schlag-, Bohr- und Sägefestigkeit. Ein vierstelliger Klassifizierungsschlüssel gibt Auskunft über die unterschiedlichen Funktions- und Sicherheitsanforderungen der Hangschlösser.

Die EN 16864 bildet die mechatronische Ergänzung und beschreibt die Anforderungen an die Leistung und Prüfung von mechatronischen Hangschlössern und deren Schlüsseln. Ist vom Hersteller eine Zertifizierung durch das PIV gewünscht, so wird dies durch das entsprechende Zertifizierungsprogramm erreicht.

zuletzt editiert am 20.06.2022