Diese Fahnen werden voraussichtlich erst wieder im Februar 2024 vor den Messehallen in Stuttgart wehen. (Quelle: Messe Stuttgart)
Diese Fahnen werden voraussichtlich erst wieder im Februar 2024 vor den Messehallen in Stuttgart wehen. (Quelle: Messe Stuttgart)

Veranstaltungen

01. December 2021 | Teilen auf:

R+T erst wieder im Jahr 2024

Die R+T findet 2022 nicht statt. Für die Trendthemen und Neuheiten der Branche wird die Messe Stuttgart ein digitales Bewegtbildformat erarbeiten. Von einer rein digitalen Messeausgabe der Weltleitmesse für Rollläden, Tore und Sonnenschutz, wie zur R+T digital, wird allerdings abgesehen. Das teilte der Veranstalter heute mit. Ursprünglich hätte die R+T 2022 vom Februar 2022 stattfinden sollen. Doch aufgrund der pandemischen Lage wurde nun anders entschieden.

„Die R+T ist die internationalste Messe am Standort Stuttgart. Zur vergangenen Ausgabe der Weltleitmesse im Jahr 2018 kamen drei Viertel der Aussteller aus dem Ausland. Der Anteil an internationalen Besucher lag bei 60 Prozent, die aus über 140 Ländern anreisten. In enger Abstimmung mit unseren Ausstellern und Partnern zur Risikoeinschätzung hat sich ergeben, dass aufgrund der wieder zunehmenden pandemiebedingten Reisebeschränkungen, eine breite Beteiligung von internationalen Gästen auf der R+T im Frühjahr 2022 nicht mehr realistisch ist. Dies ist mit dem Anspruch der R+T als globale Leitmesse nicht vereinbar. Wir haben uns daher entschlossen, im Interesse aller Beteiligten andere Alternativen ins Auge zu fassen“, sagt Roland Bleinroth, Geschäftsführer der Messe Stuttgart.

Sebastian Schmid, Abteilungsleiter Technologie der Messe Stuttgart, ergänzt: „In den letzten Wochen und Monaten standen wir in Bezug auf die Durchführung der R+T mit unseren Kunden täglich in intensivem und transparentem Austausch. Bis zuletzt haben wir gemeinsam mit den ausstellenden Unternehmen für die Durchführung der Messe gekämpft. Die geltenden Corona-Bestimmungen des Landes Baden-Württemberg sowie das von uns implementierte Safe-Expo-Konzept würden unter aktuellem Kenntnisstand die Durchführung einer sicheren Veranstaltung im Frühjahr erlauben. Jedoch sind die Entwicklungen derzeit sehr dynamisch und vor diesem Hintergrund müssen wir feststellen, dass eine R+T in gewohnter Form und Qualität im Februar 2022 nicht möglich sein wird. Wir sehen uns somit in der Verantwortung, allen Beteiligten Planungssicherheit zu geben und die Veranstaltung in das Jahr 2024 zu verschieben.“

Die nächste R+T findet turnusgemäß vom 19. bis 23. Februar 2024 statt.

zuletzt editiert am 01.12.2021