Auch Rehau wird nicht auf der Fensterbau/Frontale 2022 vertreten sein.
Auch Rehau wird nicht auf der Fensterbau/Frontale 2022 vertreten sein. (Quelle: Screenshot)

Veranstaltungen

17. December 2021 | Teilen auf:

Rehau sagt Fensterbau/Frontale-Teilnahme ab

Rehau Window Solutions wird nicht an der Fensterbau/Frontale 2022 teilnehmen. Das hat das Unternehmen jetzt bekannt gegeben. Die Entscheidung sei das Ergebnis der erneut unkalkulierbaren Covid-Situation sowie des engen Austauschs mit dem Markt.

Das Systemhaus hat stets die Nähe und den direkten Austausch mit seinen Partnern im Fokus. Diese Kommunikation sei momentan auf einer internationalen Großmesse in einem sicheren und gleichzeitig sinnvollen Rahmen nicht möglich. „Sicherheit und Gesundheit stehen für uns als konsequent an unseren Partnern und Mitarbeitern orientierten Systemanbieter stets im Vordergrund. Aufgrund der anhaltend dynamischen pandemischen Lage lässt sich beides in der Umgebung einer internationalen Großmesse aktuell nicht in ein zielführendes Konzept übertragen“, sagt Carsten Heuer, Head of Rehau Window Solutions.

Zudem zeigen sich auf der ganzen Welt enorme Einschränkungen und Komplikationen bei internationalen Dienstreisen. Dies spiegelt sich in einem deutlichen Rückgang der Teilnehmerzahlen gerade bei internationalen Messen wider. Das Unternehmen bedauert die Absage für die Veranstaltung in Nürnberg, die auch in Zukunft eine internationale Leitmesse der Branche sein wird. Das Systemhaus blickt positiv in die Zukunft und freut sich auf ein Jahr 2022 mit vielen Innovationen und einem intensiven Austausch mit Fensterprofis weltweit.

zuletzt editiert am 05.01.2022