Nils Bechler, Leiter Wartung bei RWD Schlatter. Quelle: RWD Schlatter
Nils Bechler, Leiter Wartung bei RWD Schlatter. Quelle: RWD Schlatter

Bauelemente

05. October 2021 | Teilen auf:

RWD Schlatter setzt auf Digitalisierung

RWD Schlatter gilt in der Schweiz als führender Anbieter von nachhaltigen Türsystemen für Sicherheit, Brand- und Rauchschutz. Rund 80.000 Türen werden pro Jahr am Produktionsstandort Roggwil gefertigt, und zwar ab der Losgröße 1. Dabei setzt der Anbieter auf digitale Innovation. So wurden kürzlich sowohl eine neue Lackierstraße sowie eine automatisierte Produktionslinie für Beschläge, Fräsungen, Nuten und Vollbearbeitung in Betrieb genommen. Die beiden Anlagen sind digital miteinander verbunden, was sowohl die Fertigungsqualität als auch die Flexibilität deutlich erhöhen soll. Die Kunden profitieren von einer der kürzesten Lieferzeiten im Schweizer Markt.

Mit dem Ziel, die Digitalisierung noch weiter voranzutreiben, arbeitet der Hersteller seit einigen Monaten an einem gemeinsamen Projekt mit Porta-Net zusammen. Laut Nils Bechler, Leiter Wartung, ist es erklärtes Ziel, „für unsere Kunden die Zusammenarbeit mit uns möglichst effizient und einfach zu gestalten. In der Digitalisierung sehen wir großes Potenzial, diesem Ziel Schritt für Schritt näher zu kommen. Porta-Net bietet die Möglichkeit, Türen zu digitalisieren und verfügt über viel Erfahrung in diesem Bereich. Das hat uns überzeugt, gemeinsam ein Projekt aufzusetzen.“