Auf der Security 2022 wird es voraussichtlich keinen Gemeinschaftsstand der Schlüsselregion mehr geben. (Quelle: Redaktion/kosi)
Auf der Security 2022 wird es voraussichtlich keinen Gemeinschaftsstand der Schlüsselregion mehr geben. (Quelle: Redaktion/kosi)

Veranstaltungen

26. October 2021 | Teilen auf:

Security will vom Branchenboom profitieren

In der boomenden Sicherheitsbranche sieht die Messe Essen nach eigenen Angaben beste Voraussetzungen für die Security 2022 (20. bis 23. September 2022). „Wir bieten der Branche eine hochkarätige Plattform, um neue Lösungen kompakt und effizient Entscheidern, Einkäufern und weiteren Experten vorzustellen. Die Security Essen deckt die komplette Bandbreite der Sicherheitsbranche ab, und das auf kurzen Wegen“, ergänzt Oliver P. Kuhrt, Geschäftsführer der Messe Essen, seine zuversichtliche Äußerung.

Der Schwerpunkte im Angebot der Aussteller liege auf Innovationen im Bereich der elektronischen und mechanischen Sicherheitstechnik sowie Cyber-Security, Dienstleistungen und Brandschutz. Abgerundet werde die Messe durch ein umfangreiches Begleitprogramm mit informativen Vorträgen. Zu den bis jetzt angemeldeten Ausstellern zählen unter anderem Carl Wittkopp, Deutsche Telekom, Hikvision, Kale Kilit sowie Salto Systems und auch das Unternehmen Abi-Sicherheitssysteme.

Wie und ob Hersteller, die in den letzten Jahren auf eine Messeteilnahme in Essen verzichtet haben, zurückgewonnen würden, teilte die Messe nicht mit. Eine Anfrage seitens der Redaktion ist bereits gestellt – wir werden berichten.

zuletzt editiert am 26.10.2021