Siegenia ist ebenfalls bei Fensterbau/Frontale 2022 nicht dabei.
Siegenia ist ebenfalls bei Fensterbau/Frontale 2022 nicht dabei. (Quelle: Siegenia)

Veranstaltungen

20. December 2021 | Teilen auf:

Siegenia sagt ebenfalls Fensterbau/Frontale-Teilnahme ab

Als zu hohes Risiko stuft die Siegenia Gruppe die Teilnahme an der Fensterbau/Frontale 2022 ein sagt daher ihre Teilnahme ab. Das teilte das Management nun mit. „Als internationale Leitmesse besitzt die Fensterbau für unser Unternehmen eine große Bedeutung. Sie ist und bleibt eine wichtige Plattform zur Vorstellung von Produktinnovationen und den persönlichen Dialog mit Kunden und Interessenten. Die unsichere Gesamtlage rund um die Corona-Pandemie und die rasante Ausbreitung einer weiteren Virusvariante machen jedoch die Teilnahme für Besucher und Aussteller nicht sinnvoll planbar,“ erläutert Wieland Frank, Geschäftsführender Gesellschafter von Siegenia.

Allerdings sei der Beschlaghersteller dafür offen, im Falle einer Terminverschiebung der Messe erneut in den Dialog mit dem Veranstalter zu treten. Für das Jahr 2024 geht Siegenia von einer erneuten Teilnahme an der Messe aus und freut sich, an die früheren Erfolge der Fensterbau/Frontale anknüpfen zu können.

zuletzt editiert am 20.12.2021