Bauarbeiter Quelle: Pixabay
Rückläufige Umsätze verzeichnete das Bauhauptgewerbe in den ersten drei Monaten 2021. Quelle: Pixabay

Bauwirtschaft

10. June 2021 | Teilen auf:

Umsatz im Bauhauptgewerbe gefallen

Der Umsatz im Bauhauptgewerbe ist im März 2021 um 0,4 Prozent gegenüber März 2020 gesunken. Nach weiteren Angaben des Statistischen Bundesamts lag der Umsatz im Bauhauptgewerbe in den ersten drei Monaten dieses Jahres mit -9,4 Prozent gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum auf einem niedrigeren Niveau. Dies ist laut der Statistiker auf das Wiederanheben der Mehrwertsteuersätze zum 1. Januar 2021 zurückzuführen: Größere Schlussrechnungen seien bereits im Dezember 2020 gestellt worden und nicht wie sonst üblich im Januar und Februar.

Unter den umsatzstärksten Wirtschaftszweigen innerhalb des gesamten Bauhauptgewerbes stieg der Umsatz in der Zimmerei mit 8,8 Prozent sowie im Gewerk „Sonstige spezialisierte Bautätigkeiten“ (zum Beispiel Betonarbeiten) mit 6,4 Prozent am stärksten, während es beim Bau von Straßen und Bahnverkehrsstrecken mit -4,8 Prozent den größten Umsatzrückgang gegenüber März 2020 gab.