Die Übernahme von Unilux durch Aurelius ist nun abgeschlossen. (Quelle: Screenshot)
Die Übernahme von Unilux durch Aurelius ist nun abgeschlossen. (Quelle: Screenshot)

Bauelemente

18. November 2021 | Teilen auf:

Unilux-Übernahme ist abgeschlossen

Die Übernahme von Unilux durch Aurelius von Dovista mit Wirkung zum 17. November ist abgeschlossen. Das hat die Aurelius Equity Opportunities SE & Co. KGaA bekannt gegeben. Die Transaktion ist, nach dem Erwerb von Hüppe und Remi Claeys, die dritte klassische Carve-out-Transaktion von Aurelius in diesem Jahr.

Das Unternehmen wird nach eigenen Angaben Unilux bei der Realisierung des Wachstumspotenzials sowohl im Marktsegment für Holz- und Holz-Aluminium-Produkte als auch im Markt für PVC-Produkte, in dem weiteres Potenzial zu erschließen sei, unterstützen. Aurelius und Unilux würden sich jetzt darauf konzentrieren, das Unternehmen operativ zu straffen, sich auf Wachstumspotenziale im Premiumsegment zu konzentrieren und die zentralen Teamfunktionen sowie die Vertriebsorganisation zu stärken, um den deutschen Hersteller in die nächste Wachstumsphase zu führen.

„Ich freue mich, mit Unilux ein Unternehmen mit sehr guter Positionierung und tollen Produkten bei Aurelius willkommen zu heißen. Gemeinsam werden wir Unilux in die nächste Wachstumsphase führen“, sagt Matthias Täubl, CEO der Aurelius Equity Opportunities SE & Co. KGaA. „Wir sehen in allen drei Investitionsbereichen – Plattforminvestitionen, Add-ons und auch Co-Investments – eine sehr gut gefüllte Transaktionspipeline und werden in den nächsten Wochen weitere Transaktionen durchführen.“

zuletzt editiert am 22.11.2021