Die Fachtagung Statistik und Markt wird wie immer von Holger Lipp von Weru geleitet, Vorsitzender des VFF-Ausschusses Statistik und Markt. Quelle: VFF
Die Fachtagung Statistik und Markt wird wie immer von Holger Lipp von Weru geleitet, Vorsitzender des VFF-Ausschusses Statistik und Markt. Quelle: VFF

Veranstaltungen

15. September 2021 | Teilen auf:

VFF-Tagung Statistik und Markt im Hybridformat

Als Hybrid-Veranstaltung findet die nächste VFF-Fachtagung Statistik und Markt am 19. Oktober von 10.30 bis 16.00 Uhr statt – also wahlweise als Präsenz- oder Online-Veranstaltung. Vor Ort bedeutet wie gewohnt das Intercity-Hotel am Frankfurter Flughafen. „Neben den aktuellen Baumarkt- und Fenstermarktzahlen haben wir zwei Vorträge zu den wirtschaftlichen Pandemiefolgen sowie den Chancen der Branche im Rahmen einer höheren Sanierungsrate im Programm“, so Frank Lange, Geschäftsführer des VFF.

Die Fachtagung Statistik und Markt wird wie immer von Holger Lipp von Weru geleitet, Vorsitzender des VFF-Ausschusses Statistik und Markt. Auf dem Programm steht zunächst ein Rück- und Ausblick auf die Auswirkungen der Pandemie. Jochen Möbert von der Deutschen Bank erläutert, wie sich die Rohstoffengpässe und die dadurch bedingte Preisentwicklung auf die Baukonjunktur auswirken. Anschließend präsentiert Holger Lipp seine regelmäßige Fortschreibung Konjunkturdaten und die Baumarktentwicklung in Deutschland.

Nach der Mittagspause gibt Martin Langen von der B+L Marktdaten GmbH ein Update der Studie „Lösungsansätze zur Deckung des Kapazitätsbedarfes bei Erhöhung der Sanierungsrate“. Dabei handelt es sich um die Bereiche Verglasung, Sonnenschutz und Automation der erweiterten Fenstermarkt-Studie, die erstmals beim Politik-Dialog des VFF am 15. Juni vorgestellt wurde. Die beiden letzten Vorträge gelten den aktuellen Fenster- und Außentürenmarktzahlen, die Christian Blanke von Heinze präsentiert, und dem zukünftigen, erweiterten qualitativen Studienformat der Fenstermarktzahlen, das Jörg Flasdieck, ebenfalls von Heinze, erläutert.