Wachstum bei Vorhangfassaden.
Vor allem das Neubaugeschäft boomte. (Quelle: Michael Gaida/Pixabay)

Bauelemente

18. July 2022 | Teilen auf:

Wachstum bei Vorhangfassaden

Der deutsche Markt für Vorhangfassaden (VHF) hat im Jahr 2021 auf den Wachstumspfad zurückgefunden. Dies zeigen aktuelle Daten einer Marktstudie zu vorgehängten hinterlüfteten Fassaden des Marktforschungsinstituts Branchenradar.com Marktanalyse.

Nach der Stagnation im Jahr 2020 drehte der Markt im vergangenen Jahr wieder auf Wachstumskurs. Laut der Marktforscher erhöhten sich die Herstellerumsätze mit Bekleidungsmaterial um 8,9 Prozent gegenüber Vorjahr auf 267,2 Millionen Euro. Für das Wachstum sorgten gleichermaßen eine stark anziehende Nachfrage im Neubau und kräftig steigende Verkaufspreise. Zuwächse gab es zudem in allen relevanten Produktgruppen, insbesondere aber bei High Pressure Laminaten, HPL. Hier lag das Umsatzplus bei über zwölf Prozent gegenüber Vorjahr. Metall wuchs weitgehend mit dem Markt. Faserzement schaffte in Summe nur ein Erlösplus von knapp sechs Prozent gegenüber Vorjahr. Das entsprach im Großen und Ganzen der Teuerung.

zuletzt editiert am 18.07.2022