Häfele-CEO Sibylle Thierer übergibt Anfang 2023 nach 20 Jahren an der Spitze des Unternehmens den Vorsitz der Geschäftsleitung an den 45-jährigen geschäftsführenden Direktor Gregor Riekena.
Häfele-CEO Sibylle Thierer übergibt Anfang 2023 nach 20 Jahren an der Spitze des Unternehmens den Vorsitz der Geschäftsleitung an den 45-jährigen geschäftsführenden Direktor Gregor Riekena. (Quelle: Häfele)

Köpfe & Personalien

26. October 2022 | Teilen auf:

Wechsel in der Häfele-Geschäftsführung

Nach 20 Jahren an der Spitze von Häfele gibt CEO Sibylle Thierer den Vorsitz der Geschäftsleitung an den 45-jährigen geschäftsführenden Direktor Gregor Riekena ab. Dies geschieht zum 100. Geburtstag des Unternehmens zum 1. Januar 2023.

Thierer bleibt Vorsitzende des Verwaltungsrats. Mit dem jetzt stattfindenden Generationswechsel setzen die Gesellschafterfamilien nach eigenem Bekunden eine von langer Hand geplante Nachfolgeregelung um. Mit der Ernennung von Riekena zum fünften Unternehmensleiter in der Häfele Geschichte, knüpft man an gute Erfahrungen aus der Vergangenheit an. Der erste nicht aus den Familien Häfele und Thierer stammende Geschäftsführer Hans Nock (1982-2003) hatte dem Unternehmen mit Weitsicht den Weg zum Global Player geebnet. Riekena wird nun zum zweiten nicht den Familien angehörige Vorsitzenden der Geschäftsleitung (CEO) der Häfele Gruppe gekürt.

Der Betriebswirt startete im Jahr 2011 bei Häfele als Marketingleiter und verstärkt seit 2015 als Chief Marketing Officer (CMO) die Geschäftsleitung. Thierer sieht Kontinuität gewahrt, vor allem im Fortbestand des Familienunternehmens und der Pflege des sprichwörtlichen Family-Spirits in der zwischenzeitlich auf über 8.000 Mitarbeiter und nahezu zwei Milliarden Euro Jahresumsatz gewachsenen Gruppe.

zuletzt editiert am 14.11.2022