Zum 1. Juli geht die Geschäftsführerschaft von Hanno von Günter Krohn (l.)  auf Volker Brock über. Krohn geht in den Ruhestand.
Zum 1. Juli geht die Geschäftsführerschaft von Hanno von Günter Krohn (l.) auf Volker Brock über. Krohn geht in den Ruhestand. (Quelle: Hanno)

Köpfe & Personalien

17. June 2022 | Teilen auf:

Wechsel in der Hanno-Geschäftsführung

Hanno-Geschäftsführer Günter Krohn geht am 1. Juli 2022 in den Ruhestand. Ihm folgt Volker Brock (53).

Krohn startete seine Hanno-Laufbahn 2008 als Geschäftsführer in Himberg in Österreich, 2016 übernahm er zusätzlich die Leitung am deutschen Standort Laatzen bei Hannover. Seitdem hat er das Unternehmen erfolgreich weiter zu einem prosperierenden Betrieb mit familiärer Unternehmenskultur entwickelt.

Die Nachfolge übernimmt Volker Brock. Der Diplom- Wirtschafts- und Produktionstechnik-Ingenieur bringt langjährige Erfahrung in der Unternehmensführung und -entwicklung mit. Vor dem Wechsel zu Hanno arbeitete er als Geschäftsführer beim Familienunternehmen Riedel Filtertechnik in Leopoldshöhe und der Firma Kelvion am Standort Sarstedt. Neben umfassender internationaler Erfahrung verfügt Brock nach Herstellerangaben über weitreichende Kenntnisse in der Markt-, Produktions- und Personalentwicklung.

Volker Brock ist Diplom- Wirtschafts- und Produktionstechnik-Ingenieur und bringt langjährige Erfahrung in der Unternehmensführung und -entwicklung mit. (Quelle: Hanno)
zuletzt editiert am 17.06.2022