Inhalte der aktuellen Ausgabe

Kreativität in der Krise: Das Corona-Virus SARS-CoV-2 hat uns fast alle überrascht. Wer hätte Mitte Februar gedacht, dass wir einen Monat später die Geschäfte schließen müssen, die Schule ausfällt und jeder nach Möglichkeit zu Hause bleiben sollte? Doch der Moment der künstlichen Starre währte nicht lang, bei einigen brach die Kreativität sich Bahn, oder auch der Geschäftssinn oder der Wille zu Helfen. Was unsere Branche binnen kurzer Zeit geschaffen hat, hat die Redaktion einmal zusammengetragen.

Zu einer der letzten Veranstaltungen, bevor die Corona-Pandemie das öffentliche und auch teilweise wirtschaftliche Leben lahmlegte, gehört wohl die Fachhändlertagung des Bauelementeherstellers EGE in Verl. Die Redaktion war vor Ort und durfte interessante Vorträge erleben.

Eigentlich wollte sich die Redaktion in Nürnberg, auf der Fensterbau/Frontale zum Interview mit Alukon-Geschäftsführer Klaus Braun treffen. Die Messe fällt aus – das Interview glücklicherweise nicht. Wir haben Braun zu aktuellen Lage befragt.

Für sein „CPL Easy Color by Astra“ hat die Grauthoff Türengruppe von uns die Auszeichnung „Produkt des Jahres 2020“ in der Kategorie Türen erhalten. „Vielen herzlichen Dank. Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung und die schöne Trophäe“, sagte Wolfgang Grauthoff, geschäftsführender Gesellschafter, der zusammen mit Marketing- und Kommunikationsleiter Manuel Steinmetz die Trophäe entgegennahm.

Die neue „Repräsentanz Transparente Gebäudehülle“ hat am 1. April in Berlin ihre Arbeit aufgenommen. Die Leitung der gemeinsamen Repräsentanz des Bundesverbands Flachglas (BF), der

Industrievereinigung Rollladen, Sonnenschutz, Automation (IVRSA) und des Verbands Fenster und Fassade (VFF) hat Thomas Drinkuth übernommen.

Die Bautec 2020 Ende Februar in Berlin war eine der letzten großen Veranstaltungen, bevor das Corona-Virus das geschäftliche Leben in Deutschland lahmlegte. An vier Messetagen kamen über 31 000 Besucher in die Ausstellungshallen. Mit ihrem Rahmenprogramm ist die Messe ein Magnet für alle Akteure der Wertschöpfungskette Bau. Die Redaktion war vor Ort.

Seit über einem halben Jahr firmiert Columbus Treppen als Roto Frank Treppen. Wir sprachen mit Geschäftsführer Michael Marien (vor der Corona-Pandemie) darüber, wie der neue Name im Markt ankommt und welche Pläne Marien mit seinem Team in 2020 verfolgt.

Der Hauptstandort von Eclisse liegt in Norditalien – und damit in einer Region, die bereits im März stark von der Corona-Pandemie betroffen war. Die Redaktion hat bei Dietmar Kanitz, Geschäftsführer Eclisse Deutschland und Eclisse Wien, nachgefragt, wie das Unternehmen die vergangenen Wochen erlebt hat.

Warum Schieben die Zukunft gehört: Kann eine im Prinzip 2 000 Jahre alte Öffnungsart (wieder) in den Fokus rücken, wenn es um die oder das Fenster der Zukunft geht? Sie kann. Weil sie über das notwendige Potenzial verfüge, um die erheblich veränderten Rahmenbedingungen und Marktanforderungen von morgen zu erfüllen. Dabei sei innovative Technik aber „nur“ Mittel zum Zweck und nicht die treibende Kraft.

Zu groß, zu klein – wie muss die sogenannte Bodenluft, also der Luftspalt unter der Tür regelkonform ausgeführt werden?

Die Corona-Krise zeigt aktuell sehr deutlich, wie wichtig es vor allem für ältere Menschen sein kann, möglichst lange im eigenen Zuhause leben zu können. Sie bestimmen selbst über ihr Leben, wem sie begegnen und versorgen sich unabhängig. Das Infektionsrisiko können sie so auf ein Minimum beschränken. Unterstützung kann in modernen Smart Homes von der Technik kommen, die in vielen Situationen den Alltag einfacher macht.

Als Vorbereitung auf eine sich verändernde Haus- und Gebäudetechnik-Branche sowie das 125-jährige Bestehen des Unternehmens im Jahr 2030 hat Gira seinen Markenauftritt komplett überarbeitet. In heutigen Zeiten zehn Jahre im Voraus zu planen, ist selten geworden und hat in diesem Bereich etwas Visionäres.

Das Rademacher „Home-Pilot-Fachmann“-Partnerprogramm soll noch attraktiver werden. Das Unternehmen möchte so das bestehende Netzwerk der „Home-Pilot“-Fachpartner deutlich ausbauen und in diesem Jahr ein Wachstum von mindestens 50 Prozent erreichen. Nach einem umfassenden Update der App und der Integration des Beleuchtungssystems Philips Hue biete das Smart-Home-System jetzt noch vielfältigere Anwendungsmöglichkeiten und den Rademacher-Fachpartnern damit die Chance, neue Kundenpotenziale zu erschließen.

Der Trend zum Eigenheim ist in Deutschland ungebrochen. Die aktuelle Zinslage mit günstigen Darlehen für die Immobilienfinanzierung macht den Traum von den eigenen vier Wänden für immer mehr Menschen möglich. Viele Käufer entscheiden sich dabei für Immobilien aus dem Bestand. Doch auch wenn die Immobilie einmal renoviert wurde – mit der Zeit stehen immer wieder Investitionen an, die für den Werterhalt unabdingbar sind. Welche Maßnahmen wann auf einen zukommen können und wie man neben der Erneuerung der Heizanlage oder der Dämmung auch für ein Plus an Sicherheit sorgt, soll der nachfolgende Beitrag zeigen.

Als Komplettanbieter fertigt das Familienunternehmen Niederhofer Bauelemente aus Kunststoff, Holz und Aluminium. Seit der Umstellung auf Winkhaus Fenstertechnik arbeitet der Betrieb nach Angaben des Beschlagherstellers deutlich flexibler und effizienter. Ein Sprung ins kalte Wasser war das nicht. Denn die Haustüren aus dem Vilshofener Werk werden schon seit vielen Jahren mit Sicherheitstür-Verriegelungen des traditionsreichen Herstellers ausgestattet.

Zurück zu alter Stärke – so lautet das Motto, das HOPPE dieses Jahr verfolgt. „2019 hat gezeigt: Die Richtung stimmt, aber am Ziel sind wir noch nicht“, erklärt Wolf Hoppe, Unternehmer und Vorstand der deutschen HOPPE AG, im Gespräch mit der Redaktion.


Über B&T Bauelement & Technik

Die Fachzeitschrift Bauelement & Technik bietet einen Einblick in die Welt der Fenster, Türen und Tore. Doch das ist nur ein Teil der unverzichtbaren Informationsquelle für Fachhandel, Verarbeiter sowie Planer und Berater. Das Themenspektrum des Magazins reicht darüber hinaus von Gebäudetechnik (Sicherheitstechnik mit mechanischen, mechatronischen und elektronischen Problemlösungen) über Brandschutz und Fluchtwegsicherung bis hin zu Barrierefreiheit. Abgerundet wird die umfassende Berichterstattung durch aktuelle Marktinformationen, Objektreportagen, Servicebeiträge und den Sonderteil „baubeschlagmagazin“. Bauelement & Technik ist daher ein Muss für jeden, der sich im Tagesgeschäft mit Fenstern, Türen, Toren und deren technischer Ausstattung beschäftigt.

  • 14. Jahrgang 2019
  • Erscheinungsweise: 2-monatlich (Januar, März; Mai, Juli, September, November)
  • ISSN: 1861-9274
  • IVW-geprüft: (Verbreitete Auflage: 7.812 Ex.)

Leser-Service

Leser-Service

Für alle Fragen rund um unser Informations-Angebot sind wir gerne für Sie da.

Tel.: 06123/9238-275
E-Mail:
rm-handelsmedien@vuservice.de


Probe-Abo Bauelement & Technik

Probeabonnement Bauelement & Technik

Testen Sie jetzt Bauelement & Technik!

Abonnieren Sie das Bauelement & Technik Mini-Abo für 2 Ausgaben kostenlos.


Facebook

Bauelement & Technik

Bauelement & Technik/Schloss- und Beschlagmarkt auf Facebook!

Immer auf dem Laufenden: Neuigkeiten und Infos auf Facebook erfahren.