Inhalte der aktuellen Ausgabe

In der ersten Ausgabe 2019 von bauelement+technik wird in der Titelgeschichte ein weit umfassender Blick auf den aktuellen Haustürenmarkt geworfen? Was ist Trend – optisch und technisch? Welche Materialien haben die Oberhand?

Für die Rubrik Unternehmen+Märkte waren wir bei einem Geschäftsführerwechsel dabei, der für die Branche von großer Bedeutung ist: Frank Lange wird der Nachfolger von Ulrich Tschorn und damit Geschäftsführer des Verbandes Fenster+Fassade (VFF) sowie der Gütegemeinschaft Fenster, Fassaden und Haustüren. Wir stellen den neuen VFF-Geschäftsführer vor und verraten, was er sich für seine neue Aufgabe vorgenommen hat.

Außerdem war die Redaktion auf dem ersten Symposium Tageslicht der gleichnamigen Initiative des Bundesverband Flachglas auf dem Solarlux-Campus in Melle dabei, hat Abel Metallsysteme in Geisa besucht und die Geschäftsführung der Messe München interviewt.

Zudem haben wir vorab einen Blick in die Hallen der BAU 2019 geworfen und stellen die wichtigsten Innovationen vor, die gezeigt werden.

In der Rubrik Technik+Wissen geht es unter anderem um digitale Vertriebsnetzwerke für die Baubranche, eine unsichtbare Markise für  Rundbogenfenster, die die Fachhochschule Münster gemeinsam mit Hacking Metallbau entwickelt hat und um Hygiene am Fensterfalzlüfter. Zudem erklärt Karl Jungblut, Schulungsleiter bei Jeld-Wen, in seiner exklusiven Kolumne die Beanstandungsgefahren bei nachmontierten OTS (Oberetürschließern) und wir berichten über die Testergebnisse von Bodentreppen des TÜV Rheinland.

Außerdem erklärt die Redaktion die neue Produktnorm für Innentüren EN 14351-2.

In unserer neuen Rubrik Smarte Gebäude geht es unter anderem um komfortables vernetztes Wohnen dank innovativen Smart-Home-Steuerungseinheiten und das smarte Fenster der Zukunft, das gleichzeitig LCD-Bildschirm ist und den Zugriff aufs Internet ermöglicht.   

Im Baubeschlag-Magazin berichtet die Redaktion vorab, was die Schloss- und Beschlagbranche in München auf  der BAU 2019 ausstellen wird und schaut, wie Bartels Türen und KFV zusammen arbeiten.

In der letzten Rubrik Wirtschaft+Bau geht es um die steigende Zahl der Insolvenzen in der Baubranche und das trotzdem guten Endjahreszahlen 2018 im Baugewerbe.


Über bauelement+technik

Die Fachzeitschrift bauelement+technik bietet einen Einblick in die Welt der Fenster, Türen und Tore. Doch das ist nur ein Teil der unverzichtbaren Informationsquelle für Fachhandel, Verarbeiter sowie Planer und Berater. Das Themenspektrum des Magazins reicht darüber hinaus von Gebäudetechnik (Sicherheitstechnik mit mechanischen, mechatronischen und elektronischen Problemlösungen) über Brandschutz und Fluchtwegsicherung bis hin zu Barrierefreiheit. Abgerundet wird die umfassende Berichterstattung durch aktuelle Marktinformationen, Objektreportagen, Servicebeiträge und den Sonderteil „baubeschlagmagazin“. bauelement+technik ist daher ein Muss für jeden, der sich im Tagesgeschäft mit Fenstern, Türen, Toren und deren technischer Ausstattung beschäftigt.

  • 13. Jahrgang 2018
  • Erscheinungsweise: 2-monatlich (Januar, März; Mai, Juli, September, November)
  • ISSN: 1861-9274
  • IVW-geprüft: (Verbreitete Auflage: 7.812 Ex.)

Leser-Service

Leser-Service

Für alle Fragen rund um unser Informations-Angebot sind wir gerne für Sie da.

Tel.: 06123/9238-275
E-Mail:
rm-handelsmedien@vuservice.de


Probe-Abo bauelement+technik

Probeabonnement bauelement+technik

Testen Sie jetzt bauelement+technik!

Abonnieren Sie das bauelement+technik Mini-Abo für 2 Ausgaben kostenlos.


Facebook

bauelement+technik

bauelement+technik auf Facebook!

Immer auf dem Laufenden: Neuigkeiten und Infos auf Facebook erfahren.